WANG-SEISERALPE

2. Halbfinalspiel

ESV Union-Ladler Wang - ASC Seiser Alpe  4 : 0  


Vor Spielbeginn.

Favorit auf den Einzug ins Finale ist die Mannschaft aus Niederösterreich, die sich vor wenigen Wochen mit dem 2-fachen CL-Sieger Christian HOBL von ESV HLS Jimmy Wien verstärkt hat. Aber Vorsicht: die Südtiroler des ASC Seiser Alpe haben EC Passau-Neustift geschlagen, das sollte Warnung genug sein...

Zum Spiel 

Die "Seiserer" zeigten in den ersten beiden Kehren, daß dieser Finaleinzug kein Zufall war. Sie hielten dem Druck stand und gingen nach der 1. Kehre sogar mit 3-0 in Führung. Nach der "9" in der 3. Kehre war dann für die Südtiroler nichts mehr zu holen. Der ESV Union Ladler Wang gewann beide Durchgänge relativ klar und löste das Ticket für das Champions League-Finale.

Fazit
Der ESV Union Ladler Wang hat sich in knapp 45 Minuten durchgesetzt. Die Mannschaft wirkt kompakt und ist nach diesem klaren Sieg Favorit im Finale.

Stimmen nach dem Spiel:

Stefan Solböck, Obmann ESV Union-Ladler Wang

"Ich bin sehr stolz auf unsere Mannschaft, die fast fehlerfrei agiert hat. Wir freuen uns aufs Finale."

Jens Seebacher, ASC Seiser Alpe (Foto):

"Schade, heute haben wir unsere Form nicht ganz auf die Bahn gebracht. Zu viele Fehler, und wenn Wang vorne ist, treffen die Jungs aus Österreich unheimlich."